Internationale Geschäftsentwicklung und Projektentwicklung

zahnrad Q

Um ein Unternehmen auf das internationale Geschäft auszurichten müssen mehrere Themenfelder bearbeitet werden und verschiedene Unternehmensbereiche müssen entsprechend vorbereitet bzw. angepasst werden. Davon betroffen sind in erster Linie die Vertriebsstrukturen, die Personalpolitik und das Marketing.
Vor dem Hintergrund einer exportabhängigen Wirtschaft in Deutschland haben der Bund und die Länder verschiedene Initiativen zur Unterstützung privater Firmen bei der Erschließung internationaler Märkte ins Leben gerufen. Heute sind die Rahmenbedingungen für ein exportwilliges Unternehmen dadurch deutlich verbessert, nachdem mehr Informationen direkt verfügbar sind. Dennoch sind die finanziellen Hürden bis es zum ersten Auftrag kommt oft sehr hoch. Denn neben den firmeninternen Vorbereitungen, müssen tragfähige und projektrelevante Kontakte in den Zielländern aufgebaut werden. Diese Kontakte umfassen neben dem potenziellen Auftraggeber, die zuständigen Behörden und geeignete lokale Projektpartner.
Wir unterstützen und beraten Sie in diesem weiten Feld und helfen Ihnen Zeit und Geld bei den vorbereitenden Maßnahmen einzusparen und teure Fehler zu vermeiden.
Wir sind in den Ländern Ex-Jugoslawiens vertreten und entwickeln in diesen Ländern vor allem Projekte im Wassersektor. Wir agieren als Know-How Brücke und wählen deutsche Projektpartner zur Realisierung dieser Projekte aus. Schwerpunktländer sind Kroatien, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro und Mazedonien, wo wir bereits seit über 10 Jahren Beziehungen pflegen. Die Kommunen in diesen Ländern werden regelmäßig über Lösungen informiert, die die deutschen Partnerunternehmen bieten können. Lösungen, die in Zusammenarbeit mit diesen Partnerunternehmen angeboten werden könnten, sind Machbarkeitsstudien, Projektkonzepte, Planungen und EU Antragstellungen für Wasser- und Abwasserprojekte, schlüsselfertige Abwasserbehandlungsanlagen, Einführung modernen Datenmanagements für kommunale Anwendungen, institutionelle Stärkung der Versorgungsunternehmen, andere Dienstleistungen auf Anfrage.